Partner bei der Entwicklung Vietnams

Vietnam ist ein wichtiges Partnerland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Seit 1990 hat Deutschland Vietnam fast 1,8 Mrd. Euro überwiegend in Form rückzahlbarer Kredite für die Finanzierung gemeinsamer Programme zur Verfügung gestellt. Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit wird Vietnam in Zukunft dabei unterstützen, sein Wirtschaftswachstum nachhaltiger zu gestalten ("Grünes Wachstum") und durch mehr Fachkräfte in der Industrie wettbewerbsfähiger im ASEAN-Wirtschaftsraum zu werden. Deutschland und Vietnam werden daher ihre Zusammenarbeit auf folgende Bereiche konzentrieren: 

  1. Berufliche Bildung
  2. Umwelt (Biodiversität und Küstenschutz)
  3. Energie (Energieeffizienz und erneuerbare Energien)

Der wesentliche Teil der Programme wird von den beiden großen staatlichen Durchführungsorganisationen der Entwicklungszusammenarbeit, der KfW-Entwicklungsbank und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit mbH (GIZ), die im Auftrag und mit Mitteln der Bundesregierung arbeiten, umgesetzt. Bei den zukünftigen Programmen werden Partnerschaften insbesondere mit den in Vietnam tätigen deutschen Unternehmen angestrebt.

Bilaterale Entwicklungs- zusammenarbeit

Mangroven mit Bamboo Bridge

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Durchführer deutscher Entwicklungszusammenarbeit in Vietnam

Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (giz)

KfW Entwicklungsbank